Lindores Abbey Distillery geht mit Whisky ins neue Jahr

Die ersten abgefüllten Fässer der neuen Brennerei haben das Alter von drei Jahren erreicht

 

Bereits kurz vor Weihnachten hatte die Lindores Abbey Distillery Grund zum Feiern: Die ersten gelagerten Destillate erreichten das magische Alter von drei Jahren und dürfen sich nun Whisky nennen. 20 Fässer waren am 20. Dezember 2017 abgefüllt wurden und demnächst werden die ersten 1494 Flaschen Lindores Abbey Whisky abgefüllt.

Die Vermutung liegt nahe: Diese Anzahl von 1494 wurde bewusst gewählt. Bis ins Jahr 1494 lassen sich die Wurzeln der Whiskyherstellung hier auf diesem Gelände nachverfolgen. In Steuerunterlagen jenes Jahres findet sich ein Eintrag über den Kauf von Gerstenmalz zur Herstellung von Aqua Vitae, getätigt von Bruder John Cor aus jenem Kloster, das damals hier stand.

Wer eine dieser Erstabfüllungen der Lindores Abbey Brennerei ergattern möchte, sollte versuchen, noch Mitglied des Clubs der Brennerei zu werden, der 1494 Society. Im Mitgliedsbeitrag von 500 Pfund ist neben anderen Vergünstigungen wie lebenslangem freien Eintritt in die Brennerei, 10 Prozent Discount im Shop und dem Vorkaufsrecht für künftige limitierte Editionen auch eine Flasche dieser Erstabfüllung enthalten. Einige wenige Plätze sind wohl noch verfügbar. Nähere Infos zum Club 1494 finden sich hier auf der Webseite der Brennerei.

Garry Haggert, Distillery Manager, äußerte sich in den sozialen Medien bereits zum Aroma des Whiskys und schreibt ihm Noten von Zitrus- und roten Früchten und einen malzigen Charakter in der Nase zu. Am Gaumen entdeckt er Vanille, Karamell und Butterscotch.

Bilder: Petra Milde