Neue Glenrothes Soleo Collection angekündigt

Weg von den Vintages, hin zu Abfüllungen mit Altersangabe 10, 12, 18, 25 und 40 Jahre

Der Trend ist nicht mehr zu übersehen: Viele Whiskyproduzenten verabschieden sich gerade von einem Fokus auf Abfüllungen ohne Altersangabe und wenden sich verstärkt wieder Whiskys mit Zahlen auf dem Etikett zu. Jetzt hat das Unternehmen Edrington angekündigt, auch die Core Range ihrer Marke The Glenrothes diesbezüglich zu überarbeiten und ganz neu aufzulegen: Das Kernsegment wird künftig aus Glenrothes 10 Jahre, Glenrothes 12 Jahre, Glenrothes 18 Jahre, Glenrothes 25 Jahre und Glenrothes 40 Jahre bestehen. Zusätzlich wird der Glenrothes Whisky Maker’s Cut als einzige Abfüllung ohne Altersangabe, dafür mit höherem Alkoholgehalt, diese Soleo Collection ergänzen.

Allerdings muss man einräumen, dass Zahlen bei Glenrothes nie ganz out waren: Neben diversen Reserve Abfüllungen ohne Altersangabe waren Vintage-Abfüllungen eine Spezialität von Glenrothes und der jeweilige Jahrgang in Verbindung mit dem Abfülldatum gab Auskunft über das Alter des Single Malts, wie beispielsweise beim Glenrothes Vintage 1995 oder Glenrothes Vintage 2001. Doch auch diese Jahrgangsabfüllungen werden ab sofort nicht mehr produziert und allmählich vom Markt verschwinden. Der Name der neuen Glenrothes Soleo Collection soll einen Bezug herstellen zu den von der Andalusischen Sonne verwöhnten Trauben. Sie bereiteten als Sherry die Fässer vor, in denen der Glenrothes Whisky dann anschließend reifte. Sherryfässer sind nämlich das Herz der neuen Range, die sich folgendermaßen präsentiert:

  • Glenrothes 10 Jahre (40% vol) – gereift in sogenannten „Sherry seasoned“ Eichenfässern. Vanille, Shortbread und Orangenschalen prägen ihn aromatisch.
  • Glenrothes 12 Jahre (40% vol) – auch hier Sherry Seasoned Eichenfässer, aber Vanille-, Melone-, Zimtaromen – die Pressemitteilung spricht vom typischen Haus-Stil.
  • Glenrothes WHISKY MAKER’S CUT (48.8% vol) – Ohne Altersangabe, dafür mit ein paar Prozentvolumen mehr. Ausschließlich First Fill Sherryfässer werden zu seiner Lagerung verwendet. Ihn charakterisieren Aromen von Vanille, Orangenschale und Muskatnuss.
  • Glenrothes 18 Jahre (43% vol) – Hier ist die Rede von einem hohen Anteil an First Fill Sherry Fässern, die dem Whisky Noten von Vanille, Birne und frischem Ingwer bescheren.
  • Glenrothes 25 Jahre (43% vol) – Auch hier hauptsächlich First Fill Sherryfässer. Doch mit Aromen von salzigem Karamell, Mango und Koriander klingt die Geschmacksbeschreibung bei dieser Abfüllung ein wenig anders.
  • Glenrothes 40 Jahre – Einzelheiten zu dieser Abfüllung werden erst später bekannt gegeben.

Die typische bauchige Flaschenform wird übrigens beibehalten, doch die Labels werden um eine kleine Aromen-Karte ergänzt, um die geschmackliche Einordnung der Abfüllungen zu erleichtern.

Bis auf den Glenrothes 40 Jahre, auf den wir noch bis Februar 2019 warten müssen, sollen die Abfüllungen der Soleo Collection alle in diesem Monat im Handel erhältlich sein, heißt es. Sobald wie möglich finden Sie die neuen Malts dann auch hier bei Whisky.de

Bereits morgen, so wurde uns verraten, will Glenrothes den allgemeinen Startschuss für den Launch geben und gleichzeitig auch eine neue Homepage freischalten!