Neuer kanadischer Whisky Bearface Triple Oak vorgestellt

Der kanadische Getränkeproduzent Mark Anthony Group bringt eine experimentelle Whisky-Marke auf den Markt

Die meisten Whisky-Kategorien sind an strenge Regeln und Vorschriften gebunden, was die Flexibilität bei Innovationen einschränkt und Angleichungen an das Konsum- und Trinkverhalten der Verbraucher, wenn sich deren Geschmack ändert, beeinträchtigt. Da in Kanada die vorgegebenen Regularien nicht so stringent sind wie in Schottland, bietet kanadischer Whisky eine ideale Plattform, um Innovationen einzuführen.

Abweichung von Normen

Die Wahrnehmung durch die Verbraucher und das Erlebnis des kanadischen Whiskys zu verändern: Das war der ehrgeizige Ansatz des kanadischen Unternehmens Mark Anthony Wine & Spirits für die Entwicklung ihrer neuen Whisky-Marke Bearface. "Bei der Entwicklung von Bearface Triple Oak haben wir uns darauf konzentriert, einen außergewöhnlichen Whisky zu entwickeln, der Normen herausfordert und von unserer Fass-Auswahl geprägt ist, die ihn auf einzigartige und interessante Weise veredelt", sagte Anthony von Mandl, Gründer und Vorsitzender der Mark Anthony Group.

Dreifache Eichenfass-Reifung

Mit der Einführung der neuen Marke Bearface möchte Mark Anthony zeigen, wie kanadischer Whisky durch Innovation und Geschmack die Whiskywelt überzeugen kann. Der Single Grain Whisky Bearface Triple Oak reifte zunächst für einen Zeitraum von mindestens 7 Jahren in ausgekohlten, amerikanischen ex-Bourbon Barrels. Anschließend wurde er in feinporige französische Eichenfässer umgefüllt, die zuvor seit über sieben Jahren für "High-End-Weine im Bordeaux-Stil" des kanadischen Weingutes Mission Hill verwendet wurden. Schließlich erhielt Bearface noch eine ungewöhnliche und für kanadischen Whisky erstmalige Nachreifung in einem frischen ungarischen Eichenfass, deren Dauben drei Jahre lang an der Luft getrocknet wurden. Dadurch entstehen die roggenartigen Noten sowie die reichhaltige Textur im Bearface Triple Oak.

Pur oder als Cocktail

"Unsere Triple Oak Signature Release ist der Beginn eines aufregenden neuen Kapitels im kanadischen Whisky", sagte Master Blender Andres Faustinelli begeistert. Der Hersteller empfiehlt, den mit einem Alkoholgehalt von 42,5% vol. abgefüllten kanadischen Whisky entweder pur oder auf Eis mit einer Zitronenscheibe zu genießen, um die Noten der drei verschiedenen Eichenfässer hervorzuheben. Aber auch für Cocktails sind zahlreiche Rezepturen auf der Website des kanadischen Produzenten angegeben. Bearface Triple Oak ist bereits in ganz Kanada erhältlich und die internationalen Märkte werden nachfolgen.

Über Mark Anthony Wine & Spirits

Die Wurzeln des familiengeführten Unternehmens mit Sitz in Vancouver reichen bis ins Jahr 1972 zurück. Mark Anthony Wine & Spirits beliefert Restaurants, Weinboutiquen und Einzelhändler mit einer unvergleichlichen Auswahl an Gutsweinen von legendären Häusern wie Mission Hill Family Estate, Antinori, Rodney Strong und Louis Latour. Mit Bearface wurde die Produktlinie um eine neue Whisky-Marke erweitert.

Bild: Mark Anthony Wine & Spirits