Octomore 10: Details zur diesjährigen Edition des stark getorften Whiskys

„Runter mit den ppm-Werten, rauf mit der Komplexität“ ist das Motto der neuen Octomores

 

Untypisch und womoglich sogar schockierend für einfleischte Phenol-Aficionados, so beschriebt die aktuell erschienene Pressemitteilung die zehnte Octomore-Edition, deren Verkaufsstart für den 1. Oktober 2019 angekündigt wurde. Ganz bewusst habe sich Head Distiller Adam Hannett dazu entschieden, den Höhenflug des ppm-Gehaltes im Octomore zu stoppen und den Rauch im Octomore deutlich zu reduzieren. „Vom meist getorften zum komplexesten, vielschichtigsten und ausdrucksstärksten Single Malt der Welt“ solle der Fokus nun gehen.

Phenoliges Zahlenspiel

Der Phenolgehalt variierte in den vergangenen Jahren zwar immer schon, doch so deutlich wie dieses Jahr hat er den Startwert des ersten Octomore von 131 ppm und den des höchsten je erreichten Wertes von 309 ppm noch nie unterschritten: 107 ppm im Octomore 10.1, 96,9 ppm im Octmore 10.2, 114 ppm im Octomore 10.3 und 88 ppm im Octomore 10.4

Die Details zu den vier Abfüllungen des Octomore 10 (inklusive offizieller Tastingnotes)

OCTOMORE_10.1

100% schottische Gerste (Concerto)
Geerntet 2012, destilliert 2013; 5 Jahre alt
Zu 100% auf der Insel Islay gereift
Full-Term-Reifung in First-Fill-American Whiskey-Fässern (Jim Beam, Heaven Hill, Buffalo Trace und Jack Daniels)
107PPM / 59, 8% vol./ Limitierte Auflage: 42.000 Flaschen weltweit
Verkaufsstart 01.Oktober 2019 (solange der Vorrat reicht)

CHARAKTER Ein geschmeidiger, kraftvoller Gigant, der vor Selbstbewusstsein nur so strotzt. Unser Geheimnis ist eine besonders langsame Tröpfchendestillation. Das Ergebnis ist ein muskulöser, öliger und sehr beeindruckender Single Malt.

DUFT Vanille, Karamell, kandierter Apfel, Stachelbeere und Marzipan mit einer leicht rauchigen Note im Finish.

GESCHMACK Samtig und zugleich kraftvoll wärmt dieser Dram den Gaumen mit pfeffrigen Aromen, etwas Malzzucker und deutlichem Rauch, der an getrocknete Erde und Gummireifen erinnert. Wie ein warmer Sandstrand mit etwas Holzkohle und der Süße von gegrillter Ananas.

NACHKLANG Süßer Fudge trifft auf kräftigen Torfrauch, untermalt von einer frischen Meeresbrise. F

FARBE Helles Gold.

 

OCTOMORE_10.2

100% schottische Gerste (Optic & Oxbridge)
Geerntet 2009, destilliert 2010, 8 Jahre alt
Zu 100% auf der Insel Islay gereift
Erste Reifung für 4 Jahre in First-Fill-Ex-American-Whiskey-Fässern, weitere Reifung für 4 jahre in ehemaligen Sauternes-Fässern.
96,9PPM / 56, 9 % vol. / Limitierte Auflage: 24.000 Flaschen weltweit
Exklusive Duty-Free-Abfüllung.

CHARAKTER Mit seiner beeindruckenden Opulenz und dank der etwas längeren Fassreife bildet der 10.2. einen wunderbaren Kontrast zum 10.1. Ein beeindruckender Cocktail aus tropischer Süße und kräftigem Rauch.

DUFT Ein Hauch von getoasteter Eiche mit etwas Torfrauch, reifer Nektarine, Passionsfrucht und in Sirup eingelegten Zitronen.

GESCHMACK Vollmundig und von wunderbar öliger Textur. Trockene Eichenholz- und Raucharomen verschmelzen mit der fruchtigen Süße von reifem Pfirsich und saftigen Gummibärchen. Ein klassischer Octomore – süße und rauchige Facetten, eingebunden in getoastetes Eichenholz.

NACHKLANG Nachdem alle opulenten Fruchtnoten verklungen sind, verbleibt eine deutliche und sehr geradlinige Holz- und Rauchnote mit einem Hauch von Honig, Orange und Nelke.

FARBE Haselnussbraun.

 

OCTOMORE_10.3

100% Concerto-Islay-Gerste der Octomore Farm
Geerntet 2012, destilliert 2013, 6 Jahre alt
Zu 100% auf der Insel gereift
Full-Term-Reifung in First-Fill-American-Whiskey Fässern (Jim Beam, Heaven Hill, Buffalo Trace und jack Daniels)
114PPM / 61, 3% vol. / Limitierte Auflage: 24.000 Flaschen
Verkaufsstart 01.Oktober 2019 (solange der Vorrat reicht)

CHARAKTER So erfrischend wie die Meeresluft auf der Insel Islay mit der typisch eleganten Fruchtnote, welche aus der besonders langsamen Destillationsmethode resultiert.

DUFT Erdiger Torfrauch, trocken und mit einer leicht medizinischen Note von Zitronenbonbon und Thymian. Die maritimen Aromen erinnern an Muscheln und die vom Eichenholz stammende Süße an Fudge und Vanille.

GESCHMACK Salz auf den Lippen, süßer Honig und erfrischende Zitrusaromen am Gaumen. Darauf folgen die rauchige Kraft und Wärme von Torf und Alkohol sowie deutliche Fruchtaromen, die an Birnen und Stachelbeeren erinnern.

NACHKLANG Süß wie Buttergebäck mit Schokolade, gefolgt von leicht bitteren Noten, die an verschmorten Gummi und kräftige Gewürze erinnern.

FARBE Helles Strohgelb.


OCTOMORE_10.4

100% schottische Concerto Gerste
Geerntet 2015, destilliert 2016, 3 Jahre alt
zu 100% auf der Insel gereift
100% Reifung in französischen Virgin-Oak-Fässern
88PPM / 63, 5% vol. / Limitierte Auflage: 12.000 Flaschen
Verfügbar ab Januar 2020 (solange der Vorrat reicht)

CHARAKTER Ein sehr tiefgründiger Octomore, der sich erst mit etwas Zeit im Glas erschließt. Ein Dram aus tausend Facetten, die alle ihre ganz eigene Geschichte erzählen.

DUFT Vollmundig. Die anfangs würzigen Noten von Schokolade, Tabak, Lagerfeuer und Leder gehen mit der Zeit in eine süßliche Duftkomposition aus Vanillepudding, Blaubeeren und Birnendrops über.

GESCHMACK Warm und würzig intensiv – wie eine Mischung aus Glühwein, Leder und Tabak - überzogen von einem Hauch Puderzucker. Über allem schwebt ein wunderbar erdiger Torfrauch, welcher am Gaumen einen sehr eleganten und trockenen Eindruck hinterlässt.

NACHKLANG Kokosnuss, Tabak und Vanille, ein Geschenk der Virgin Fässer, mit einer sehr eleganten Rauchnote, die durch die Reifedauer in ihrer Ausprägung etwas gezähmt wurde.

FARBE Glänzendes Gelbbraun.