Redbreast ab Herbst in neuem Design

Der Single Pot Still Irish Whiskey setzt auf Dynamik und intensive Farben

Redbreast gehört zu den beliebtesten irischen Whiskeys und ist der weltweit meistverkaufte irische Single Pot Still Whiskey, angesiedelt unter dem Dach von Irish Distillers/Pernod Ricard. Am Whiskey selbst will man auch nichts verändern, aber jetzt erfährt die Range eine Überarbeitung des Designs und soll durch ein junges, dynamisches Erscheinungsbild eine neue Zielgruppe ansprechen. An der vertrauten Flaschenform will man indes festhalten, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung, sie gehe vermutlich schon auf das Jahr 1912 zurück.

„Robin Redbreast“, das Markenzeichen der Marke, wird künftig dynamisch dargestellt. Jede der Abfüllungen zeigt das kleine Rotkehlchen in anderer Bewegung. Er wurde dafür handgezeichnet von der Illustratorin Denise Nestor. Das Label wurde zudem um ein Geschmacksprofil der jeweiligen Abfüllung ergänzt; ein strukturierter Hintergrund und kräftigere Farbgebung lassen das Label intensiv zur Geltung kommen. Der jeweilige farbliche Akzent eines jeden Labels spiegelt sich auch in dem kräftigen Farbton der Flaschenkapsel wider.

Ab Herbst 2019 wird der Redbreast Whisky auch in Deutschland in diesem neuen Design erhältlich sein. Zunächst werden der Redbreast 12 Jahre und der Redbreast 15 Jahre neu eingekleidet, die anderen Abfüllungen schließen sich später an.

Bilder: Pernod Ricard