Dueling Barrels Brewery and Distillery in Kentucky eröffnet

Eine neue Whiskeybrennerei will mehr Touristen den Einstieg in den Kentucky Bourbon Trail schmackhaft machen

Auch in den USA geht es fleißig weiter mit der Eröffnung neuer Brennereien. Jüngstes Mitglied der Whiskyszene dort ist die Dueling Barrels Brewery & Distillery in Pikeville. Gestern wurde sie feierlich eröffnet und bietet ab sofort auch Besichtigungstouren an.

Rund 2.800 Quadratmeter umfasst die Anlage, in der drei Pot Still Brennblasen und 19 Gärbehälter arbeiten. Damit hätte man eine Produktionskapazität von 40.000 Fässern jährlich, berichtet die aktuelle Pressemitteilung. Neben Bourbon entsteht hier auch Moonshiner in verschiedenen unterschiedlich aromatisierten Sorten. Zudem werden in der Dueling Barrels Brewery & Distillery auch Biere hergestellt: Ale, Pale Ale und IPA, die alle in Geschäften der Region erhältlich sein werden. Zudem wird es noch diverse Spezialsorten im Ausschank der Brauerei/Brennerei geben, denn Touristen anzuziehen ist ein erklärtes Ziel des Dueling Barrels Projektes.

Den Weg ins Bourbonland ebnen

Die östliche Region Kentuckys steht bisher whiskytechnisch gesehen im Schatten des 220 Kilometer entfernten Bourbon County und von Louisville, doch wenn es nach Alltech geht, dann soll sich das bald ändern: Man geht davon aus, dass die Dueling Barrels Brennerei im Januar 2019 Teil des berühmten Kentucky Bourbon Trails wird. Damit sei man dann aber keinesfalls das Ende dieser touristischen Route, sondern ganz im Gegenteil der Anfang. Man werde den Bewohnern der Ostküste der USA den Weg zum Trail deutlich verkürzen und einen Ausflug ins Bourbonland Kentucky reizvoller machen.

Bereits in Lexington und Dublin im Whiskeygeschäft

Das von der Familie Lyons gegründete und geleitete Unternehmen Alltech ist im Bereich Spirituosen kein unbeschriebenes Blatt: Es betreibt bereits eine ebenfalls dem Kentucky Bourbon Trail angeschlossene Whiskeybrennerei in Lexington und seit Herbst 2017 die Pearse Lyons Distillery in Dublin. Wir berichteten hier über diese neue irische Brennerei und die irischen Wurzeln des damaligen Leiters von Alltech, Pearse Lyons. Er verstarb kurz nach der Eröffnung der nach ihm benannten Brennerei und konnte sein Projekt Dueling Barrels Brewery&Distillery in Pikesville nicht mehr zu Ende führen. Sein Sohn Mark, jetziger Präsidenten von Alltech, und seine Witwe Deidra, Director of Corporate Image and Design, beendeten es nun nach insgesamt dreijähriger Planungs- und Bauphase.

Bilder: Alltech