Mortlach 47 Jahre ist erste Abfüllung der Serie The Singing Stills

Gerade einmal 94 Flaschen des exklusiven Single Malts werden demnächst zum Kauf angeboten

Im April 1971 wurde dieser Whisky in der Mortlach Brennerei in Dufftown destilliert und in drei Refill-Fässer aus amerikanischer Eiche gelagert. Jetzt wurde er mit 46,8% vol abgefüllt. Wer sich für eine der angebotenen 94 Flaschen des Mortlach 47 Jahre interessiert, kann sich darum vom 9. bis 23. April mittels Registrierung bei Justerini & Brooks bewerben und auf die Chance hoffen, eine Flasche für 10.000 Pfund zu ergattern. Im Onlineshop von Whisky.de werden Sie dieses Produkt vergeblich suchen.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Flasche Nummer 8 des Mortlach 47 Jahre am 25. März bei einer Auktion von Bonhams in Singapur zu ersteigern. Der Erlös wird der gemeinnützigen Organisation Daughters of Tomorrow gespendet, die unterprivilegierten Frauen Ausbildungen und damit ein eigenes Einkommen ermöglicht.

In der Pressemitteilung von Diageo wird der Mortlach 47 Jahre beschrieben als „authentischer Charakter, der einen samtigen Körper mit Noten von Honig, heißem geröstetem Holz und dunkler Schokolade liefert, der eine butterweiche Geschmeidigkeit hinterlässt, mit einem Hauch von Rauch“.

Es handelt sich um die erste Abfüllung in der Serie The Singing Stills, die benannt ist nach den Brennblasen der Mortlach Distillery, deren ungewöhnlicher Brennprozess in drei Wash Stills und drei Pot Stills rechnerisch zu einer 2,81-fachen Destillation führt. Weitere sehr rare Abfüllungen sollen folgen.

Wer sich zunächst einmal mit einem etwas weniger hochpreisigen Mortlach Single Malt beschäftigen möchte, greift einfach zu den im letzten Jahr neu erschienenen Mortlach 12 Jahre, Mortlach 16 Jahre oder Mortlach 20 Jahre.

Bild: Diageo