Der neue Penderyn Icons of Wales ist ein Peated Portwood Finish

Die sechste Abfüllung der Serie würdigt die Whisky-Vergangenheit von Wales

 

Jede Abfüllung der Serie Icons of Wales der Penderyn Distillery ist eine Hommage an ein bedeutendes Ereignis oder eine besondere Person der walisischen Geschichte. So ist die erste beispielsweise ist der „Red Flag“ gewidmet, die während des Merthyr-Aufstandes 1831 von der protestierenden Arbeiterklasse gehisst wurde. „Bryn Terfel“, die fünfte und bisher letzte feiert einen walisischen Opernsänger. Für den heutigen St. David’s Day wurde die sechste Abfüllung der Icons of Wales angekündigt: Penderyn Royal Welsh Whisky, ein rauchiger Whisky mit Portwood Finish, ist der rund 100-jährigen walisischen Whisky-Vergangenheit gewidmet.

In Erinnerung an den Frongoch Royal Welsh Whisky

Bereits im 19. Jahrhundert wurde in Wales Whisky hergestellt. Die letzte nennenswerte Brennerei befand sich in Frongoch, gegründet 1889 von der Welsh Whisky Distillery Company. 1900 wurde sie verkauft und 1910 aufgelöst, heute stehen auf dem ehemaligen Brennereigelände, das zwischendurch zeitweise deutsche und irische Soldaten beherbergte, nur noch Ruinen. Geblieben sind einige wenige Flaschen mit Frongoch Royal Welsh Whisky. Diesem Whisky, von dem es heißt, es sei ein rauchiger 5-jähriger Malt gewesen, hat die heutige Welsh Whisky Company ihren Penderyn Royal Welsh Whisky nachempfunden und sich auch beim Stil der Flasche am historischen Vorbild orientiert.

Frongoch Distillery

Tasting Notes für den Penderyn Royal Welsh Whisky

Nase: Ein zart rauchiger Torf mit Vanille, hellroten Beeren und gesalzenem Karamell

Geschmack: Die Rauchnoten werden stärker. Süße rauchige Toffee- / Sirupnoten, eine Spur von zerstoßenem schwarzen Pfeffer, gemälzte Gerste und die weiche Süße von Fudge

Finish: Die Rauchigkeit vergeht langsam wie Morgennebel und hinterlässt eine anhaltende Vanille- und Holznote

Wann der Penderyn Icons of Wales Royal Welsh Whisky den Weg in den Whisky.de Onlineshop finden wird, lässt sich noch nicht sagen; das Team ist aber dran.

Bilder: Penderyn Distillery