Yamazaki 55 Jahre – das Erbe mehrerer Generationen von Master Blendern

Suntory bringt die 60.000-Dollar-Abfüllung in ausgewählten Ländern auf Markt

Ein Whisky, der die Herzen von Liebhabern japanischer Whisky-Kleinode höher schlagen lässt: Der Yamazaki 55 Jahre ist die älteste Abfüllung in der Geschichte von Suntory. 2020 abgefüllt, kamen damals bereits 100 Flaschen dieser besonderen Edition in Japan auf den Markt. Nun wurde eine weitere solche Charge angekündigt, die für ausgewählte Länder wie den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Taiwan und China bestimmt ist.

Drei Generationen an Master Blendern waren an der Entstehung dieses besonderen japanischen Whiskys beteiligt: Unter Suntory-Gründer Shinjiro Torii wurde eine Komponente dieses Whiskys 1960 destilliert und in Mizunara-Eichenfässer gelegt. Eine zweite Komponente entstand 1964 unter Keizo Saji, dem zweiten Master Blender von Suntory, und reifte in Weißeichefässern. Shinji Fukuyo, Suntorys Chief Blender der fünften Generation, blendete schließlich in Zusammenarbeit mit Shingo Torii, dem Master Blender der dritten Generation, diesen Yamazaki 55 Jahre.

Ruhig, geheimnisvoll und voll innerer Schönheit

„Während des gesamten Blending-Prozesses von Yamazaki 55 habe ich mich vom Lauf der Zeit inspirieren lassen und von ‚Wabi-Sabi‘, der japanischen Überzeugung, dass Unvollkommenheiten letztendlich dazu beitragen können, Perfektion zu erlangen“, sagt Fukuyo. „Während ich andere besonders alte Whiskys oft als Kunstwerke ansehe, vergleiche ich Yamazaki 55 gerne mit einer buddhistischen Statue: ruhig und geheimnisvoll, es braucht Zeit, um die innere Schönheit wirklich zu genießen.“

Ab Oktober 2021 wird der Yamazaki 55 Jahre erhältlich sein. In der Pressemitteilung wird ein Preis von 60.000 US-Dollar genannt. Jeweils 5.000 Dollar pro Flasche spendet Suntory für die White Oak Initiative, die sich für den Erhalt der amerikanischen Weißeichewälder einsetzt.

Bei Whisky.de werden Sie diese exklusive Abfüllung wohl nicht finden, aber als Trost stehen Ihnen dort beispielsweise der Yamazaki 12 Jahre und der Yamazaki 18 Jahre zur Verfügung.

Offizielle Tastingnotes für den Yamazaki 55 Jahre, 46% vol

Farbe: Tiefes Bernsteingelb, charakteristisch für Mizunara-Eichenfässer.

Aroma: Ein kräftiges Aroma mit Anklängen von duftendem Sandelholz und einem süßlichen, ausgereiften Bouquet, das an reife Früchte erinnert.

Geschmack: Der zart-weiche Geschmack des ersten Schlucks entwickelt sich im Mund zu voller Blüte. Eine Mischung aus süß und leicht bitter, gefolgt von einer holzigen Note aus dem Mizunara-Eichenfass.

Nachklang: Leicht bitter, duftendes Holz und ein Hauch von Rauch. Ein süßer, reichhaltiger, lang anhaltender Nachklang.

Bild: Beam Suntory