Penderyn erhält Baugenehmigung für Llandudno Distillery

Die nächste Whiskybrennerei in Wales soll bereits 2021 eröffnen

 

Es läuft alles nach Plan für die Llandudno Distillery in Wales: Nachdem das Conwy Council dem Bauvorhaben mit 12:1 Stimmen zugestimmt hat, kann der bisher angepeilte Eröffnungstermin im Juni 2021 aufrechterhalten werden – sofern die weitere Entwicklung der Covid-19-Situation es zulässt natürlich.

Penderyn betreibt die Pläne für den Bau der Llandudno Distillery parallel zu denen des angekündigten Projekts einer weiteren Whiskybrennerei Swansea, das schon länger im Gespräch ist (wir berichteten). Da man dort ein historisches Kraftwerk umbauen möchten, gestalten sich die nötigen Genehmigungen etwas zeitraubender als für die geplante Brennerei in Llandudno.

Für die Llandudno Distillery wird ein ehemaliges Schulgebäude um- und ausgebaut, in dem sich zwischenzeitlich Büros der örtlichen Verwaltung befanden. 5 Millionen Pfund wird Penderyn investieren und konnte sich Unterstützung in Höhe von 1,4 Millionen Pfund durch das Tourism Investment Support Scheme und Food Business Investment Scheme sichern. Neben der Brennerei selbst sollen auch ein Besucher- und Begegnungszentrum sowie 53 Parkplätze entstehen.

Neil Quigley, Director of Operations bei Penderyn, meint: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Ausschussebene passiert haben, und freuen uns darauf, die Entwicklung des Standorts Llandudno, Lloyd Street, voranzutreiben. Unser Ziel ist es, die Arbeit an der Boutique-Brennerei im Laufe des Jahres aufzunehmen, um eine offizielle Eröffnung im Frühjahr 2021 zu ermöglichen, und natürlich sind wir uns der aktuellen Situation in Bezug auf Covid-19 bewusst. Wir werden ein einziges Fass pro Tag produzieren, sind begeistert davon, Penderyn nach Llandudno zu bringen und freuen uns darauf, dass unser großer Kundenstamm in Nordwales die neue Brennerei besucht.“

Bilder: Penderyn Distillery

Die "Old Board School" wird zur Llanudno Distillery umgebaut