Von Jameson Caskmates bis Hyde No 8: Whiskys, die in Bierfässern lagen

Sie sind meist gefinisht, bei Säntis auch manchmal komplett in Bierfässern gereift

 

Seit kurzem macht der Hyde No 8 Stout Cask Finish von sich reden, nicht lange davor präsentierten die West Cork Distillers zwei neue Whiskeys, von denen einer ebenfalls in Stout Fässern nachreifte, der andere in IPA Fässern. Ah, spitzen jetzt einige sicher die Ohren: IPA-Fässer? Hat doch Glenfiddich gemacht. Der Glenfiddich IPA aus der Experimental Serie war wohl für so manchen die erste Berührung mit einem in Bierfässern gefinishten Whisky.

Die Dufftown-Brennerei war allerdings nicht die erste, die sich in größerem Umfang an eine Nachreifung in Bierfässern heranwagte: Jameson Cask Mates, in Stoutfässern nachgereift, ist bereits seit 2012 auf dem Markt. Stout ist ein beliebtes Bier in Irland, kräftig und dunkel. Überhaupt sind die meisten Whiskys, die mit Bierfässern in Berührung kamen, irische Produkte. Teeling und auch The Quiet Man haben sich mittlerweile ebenfalls mit Stout Cash Finishes eingereiht. Aber wenn es um die Frage geht „Wer hat’s erfunden“, dann geht der Punkt vermutlich ganz klar an die Schweizer, die ihren bierfassgelagerten Säntis 2002 auf den Markt brachten.

Wer sich die genannten Beispiele einmal anschauen möchte, findet hier eine kleine Liste mit Whiskys, die in Bierfässern gelagert bzw. -gefinisht wurden. Sie erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Titel sind jeweils mit Links zum Produkt im Shop versehen.

 

Whisk(e)ys, die im Bierfass lagen

 

  • Glenfiddich IPA Experiment
    2016 startete Glenfiddich die Serie Experimental Project mit dem Glenfiddich XX und dem IPA. Letzterer erhielt in Zusammenarbeit mit der Speyside Craft Brewery ein 12-wöchiges Finish in Fässern, die zuvor für vier Wochen mit India Pale Ale belegt waren. Abgefüllt mit 43 % vol.
  • Hyde No 8 Stout Cask Finish
    Ein dreifach destillierter Blend aus 75% Grain und 25% Maltwhiskey. Die Stoutfässer für das Finish kommen von der Cotton Ball Craft Distillery in Cork. Der Whisky ist auf 5.000 Flaschen limitiert und wurde abgefüllt mit 43 % vol.
  • Jameson Caskmates Stout
    Caskmates – Fasskumpel – sind Jameson und die benachbarte Brauerei Franciscan Well Brauerei. Wenn die an die Brauerei ausgeliehen Fässer zurückkommen, wird der dreifach destillierte Jameson hineingefüllt. Die Stoutfässer hinterlassen einen deutlichen Eindruck bei diesem irischen Blend. Abgefüllt wurde mit 40 % vol.
  • Jameson Caskmates IPA
    2017 gesellte sich zum Jameson Stout der Jameson IPA hinzu, gefinisht in Fässern, in denen zuvor jenes fruchtige, stark hopfenhaltige India Pale Ale lagerte. Auch er wird mit 40% vol abgefüllt.
  • Säntis Malt
    Der Säntis Single Malt der Appenzeller Brauerei Locher wird generell in Bierfässern gelagert, deshalb gehört quasi jede Säntis-Abfüllung hier in die Liste. Allerdings drehen die Schweizer die Sache mit dem Finish um: Hier erfolgt zunächst eine Lagerung in alten, ehemaligen Bierfässern, bevor sich dann oft noch ein mehrjähriges Finish in anderen Fässern anschließt.
  • Teeling Stout Cask 2018
    200 ehemalige Rumfässer, die von Teeling zunächst zur Lagerung des Small Batch genutzt worden waren, fanden ihren Weg zur Galway Bay Brewery, um dort mit Imperial Stout gefüllt zu werden. Nach der Lagerung des Bieres gingen die Fässer wieder zurück zu Teeling, um dem Blend ein sechsmonatiges Finish zu verleihen. Abgefüllt wurde mit 46 % vol.
  • The Quiet Man Imperial Stout Finish
    Der irische Blend lagerte zunächst in Bourbonfässern, ehe er ein zehnmonatiges Finish in Stoutfässern erhielt. Limitiert auf 360 Flaschen, abgefüllt mit 43 % vol.
  • West Cork Stout Cask Finish
    Er ist erst seit Mitte des Jahres bei uns auf dem Markt. First Fill Bourbonfässer und dann ein Finish in Stoutfässern der Blacks Brewery im südirischen Kinsale prägten diesen dreifach destillierten Blended Whiskey, der mit 40 % vol in die Flaschen kam.
  • West Cork IPA Cask Finish
    Der Bruder des Stout Cask bekam sein Finish in India Pale Ale Bierfässern, die ebenfalls von der Blacks Brewery bezogen wurden. Auch er präsentiert sich mit 40 % vol.